Herzlich Willkommen
„Die kürzeste Definition von Religion ist Unterbrechung“ (J.P.Metz) Auf den ersten Blick begegnet uns ein ungleiches Paar. Wir verbinden mit Religion Tradition, Routine, geregelte Zeiten, bei Unterbrechung denken wir an Störung, Pause oder Nichtstun. Für den Urlaub oder die Ferien wünschen wir uns jedenfalls Zeit und Raum für Kreatives und Unerwartetes, statt Hektik und Leistungsdruck erhoffen wir Erholung und Zeit für uns selbst. Diese Unterbrechung meint aber nicht einfach Nichtstun oder gar Müßiggang und Faulheit, sondern soll ein Innehalten, ein Fragen sein, ein Aufbrechen aus den Gewohnheiten, ein Offensein für etwas Größeres, das über unsere Alltagserfahrungen hinausreicht und sie in Frage stellt. Die Unterbrechung lässt uns staunen und über wichtige Fragen nachdenken. Wo stehe ich gerade in meinem Leben? Was will bzw. soll ich ändern? Will eigentlich Gott etwas von mir? Diese Stimme, die wir im Alltag oft überhören, unterbricht uns und zeigt uns neue Wege. Die Unterbrechungen führen uns zu neuen religiösen Erfahrungen. Einen erholsamen und besinnlichen Sommer! Maria Kiener
© Pfarre Dirnelwiese Impressum | Datenschutzerklärung
Herzlich Willkommen
„Die kürzeste Definition von Religion ist Unterbrechung“ (J.P.Metz) Auf den ersten Blick begegnet uns ein ungleiches Paar. Wir verbinden mit Religion Tradition, Routine, geregelte Zeiten, bei Unterbrechung denken wir an Störung, Pause oder Nichtstun. Für den Urlaub oder die Ferien wünschen wir uns jedenfalls Zeit und Raum für Kreatives und Unerwartetes, statt Hektik und Leistungsdruck erhoffen wir Erholung und Zeit für uns selbst. Diese Unterbrechung meint aber nicht einfach Nichtstun oder gar Müßiggang und Faulheit, sondern soll ein Innehalten, ein Fragen sein, ein Aufbrechen aus den Gewohnheiten, ein Offensein für etwas Größeres, das über unsere Alltagserfahrungen hinausreicht und sie in Frage stellt. Die Unterbrechung lässt uns staunen und über wichtige Fragen nachdenken. Wo stehe ich gerade in meinem Leben? Was will bzw. soll ich ändern? Will eigentlich Gott etwas von mir? Diese Stimme, die wir im Alltag oft überhören, unterbricht uns und zeigt uns neue Wege. Die Unterbrechungen führen uns zu neuen religiösen Erfahrungen. Einen erholsamen und besinnlichen Sommer! Maria Kiener

© Pfarre Dirnelwiese

Impressum | Datenschutzerklärung