abc  
   
   

Willkommen in der Pfarre Dirnelwiese


"Ihr seid das Salz der Erde. Ihr seid das Licht der Welt." (Mt 5, 13-16)

Matthäus fügt diese Sätze in seinem Evangelium direkt an die Seligpreisungen der Bergpredigt an. Es überrascht, dass Jesus diese Worte nicht auf sich selbst bezieht und dass weder von einem "Sollen" noch von einem "Tun" die Rede ist, sondern Jesus spricht diese Eigenschaften den Getauften zu.

Salz verleiht den Speisen Geschmack und Haltbarkeit, Licht erhellt die Dunkelheit und gibt Sicherheit. Antoine de Saint Exupérie, der Autor des "Kleinen Prinzen", sagt: "Ein Christ ist in dieser Welt dazu da, damit der "Geschmack" an Gott und das Leuchten nicht verloren gehen".

Wer an Christus glaubt, bemüht sich, ihm nachzufolgen und weil wir Christen sind, dürfen und können wir zu einer "genießbaren" und "hellen" Welt betragen – nicht, weil wir müssen, sondern weil wir durch unser Beispiel den Menschen den Weg zu Gott zeigen dürfen. Es heißt: "IHR seid das Salz der Erde und das Licht der Welt". Jesus traut allen Getauften zu, am Reich Gottes mitzuarbeiten und sendet sie als seine Jünger aus. Wo wir dem Wirken des Hl. Geistes Raum geben, uns von der Liebe Christi ergreifen lassen und sie weiterschenken, werden wir zum "Salz der Erde" und zum "Licht der Welt".


Maria Kiener